Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragsschluss
  3. Widerrufsrecht
  4. Preise und Zahlungsbedingungen
  5. Liefer- und Versandbedingungen
  6. Eigentumsvorbehalt
  7. Mängelhaftung (Gewährleistung)
  8. Einlösung von Aktionsgutscheinen
  9. Einlösung von Geschenkgutscheinen
  10. Anwendbares Recht
  11. Alternative Streitbeilegung

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der Aline Arndt, handelnd unter "LaBrows by Aline" (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge zur Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Für Verträge zur Lieferung von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht etwas Abweichendes geregelt ist.

1.3 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

1.4 Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2) Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Ferner kann der Kunde das Angebot auch telefonisch oder per Online-Kontaktformular gegenüber dem Verkäufer abgeben.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext nach dem Vertragsschluss vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung von dessen Bestellung in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) übermittelt. Eine darüber hinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes durch den Verkäufer erfolgt nicht. Sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Nutzerkonto im Online-Shop des Verkäufers eingerichtet hat, werden die Bestelldaten auf der Website des Verkäufers archiviert und können vom Kunden über dessen passwortgeschütztes Nutzerkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden.

2.5 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.

2.6 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3) Widerrufsrecht

3.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

3.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

4) Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

4.2 Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt.

5) Liefer- und Versandbedingungen

5.1 Bietet der Verkäufer den Versand der Ware an, so erfolgt die Lieferung innerhalb des vom Verkäufer angegebenen Liefergebietes an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich.

5.2 Scheitert die Zustellung der Ware aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, trägt der Kunde die dem Verkäufer hierdurch entstehenden angemessenen Kosten. Dies gilt im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers hierzu getroffene Regelung.

5.3 Handelt der Kunde als Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auf den Kunden über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat. Handelt der Kunde als Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware grundsätzlich erst mit Übergabe der Ware an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über. Abweichend hiervon geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch bei Verbrauchern bereits auf den Kunden über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat, wenn der Kunde den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person oder Anstalt mit der Ausführung beauftragt und der Verkäufer dem Kunden diese Person oder Anstalt zuvor nicht benannt hat.

5.4 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht vom Verkäufer zu vertreten ist und dieser mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat. Der Verkäufer wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert und die Gegenleistung unverzüglich erstattet.

5.5 Selbstabholung ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

5.6 Gutscheine werden dem Kunden wie folgt bereitgestellt:

  • per Download
  • per E-Mail

6) Eigentumsvorbehalt

Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7) Mängelhaftung (Gewährleistung)

7.1 Soweit sich aus den nachfolgenden Regelungen nichts anderes ergibt, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung. Hiervon abweichend gilt bei Verträgen zur Lieferung von Waren:

7.2 Handelt der Kunde als Unternehmer,

  • hat der Verkäufer die Wahl der Art der Nacherfüllung;
  • beträgt bei neuen Waren die Verjährungsfrist für Mängel ein Jahr ab Ablieferung der Ware;
  • sind bei gebrauchten Waren die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln ausgeschlossen;
  • beginnt die Verjährung nicht erneut, wenn im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung erfolgt.

7.3 Die vorstehend geregelten Haftungsbeschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht

  • für Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüche des Kunden,
  • für den Fall, dass der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen hat,
  • für Waren, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben,
  • für eine ggf. bestehende Verpflichtung des Verkäufers zur Bereitstellung von Aktualisierungen für digitale Produkte, bei Verträgen zur Lieferung von Waren mit digitalen Elementen.

7.4 Darüber hinaus gilt für Unternehmer, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für einen ggf. bestehenden gesetzlichen Rückgriffsanspruch unberührt bleiben.

7.5 Handelt der Kunde als Verbraucher, so wird er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

8) Einlösung von Aktionsgutscheinen

8.1 Gutscheine, die vom Verkäufer im Rahmen von Werbeaktionen mit einer bestimmten Gültigkeitsdauer unentgeltlich ausgegeben werden und die vom Kunden nicht käuflich erworben werden können (nachfolgend "Aktionsgutscheine"), können nur im Online-Shop des Verkäufers und nur im angegebenen Zeitraum eingelöst werden.

8.2 Aktionsgutscheine können nur von Verbrauchern eingelöst werden.

8.3 Einzelne Produkte können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein, sofern sich eine entsprechende Einschränkung aus dem Inhalt des Aktionsgutscheins ergibt.

8.4 Aktionsgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.

8.5 Pro Bestellung kann immer nur ein Aktionsgutschein eingelöst werden.

8.6 Der Warenwert muss mindestens dem Betrag des Aktionsgutscheins entsprechen. Etwaiges Restguthaben wird vom Verkäufer nicht erstattet.

8.7 Reicht der Wert des Aktionsgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

8.8 Das Guthaben eines Aktionsgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.

8.9 Der Aktionsgutschein wird nicht erstattet, wenn der Kunde die mit dem Aktionsgutschein ganz oder teilweise bezahlte Ware im Rahmen seines gesetzlichen Widerrufsrechts zurückgibt.

8.10 Der Aktionsgutschein ist übertragbar. Der Verkäufer kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Aktionsgutschein im Online-Shop des Verkäufers einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

9) Einlösung von Geschenkgutscheinen

9.1 Gutscheine, die über den Online-Shop des Verkäufers käuflich erworben werden können (nachfolgend "Geschenkgutscheine"), können nur im Online-Shop des Verkäufers eingelöst werden, sofern sich aus dem Gutschein nichts anderes ergibt.

9.2 Geschenkgutscheine und Restguthaben von Geschenkgutscheinen sind bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Jahr des Gutscheinkaufs einlösbar. Restguthaben werden dem Kunden bis zum Ablaufdatum gutgeschrieben.

9.3 Geschenkgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.

9.4 Pro Bestellung kann immer nur ein Geschenkgutschein eingelöst werden.

9.5 Geschenkgutscheine können nur für den Kauf von Waren und nicht für den Kauf von weiteren Geschenkgutscheinen verwendet werden.

9.6 Reicht der Wert des Geschenkgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

9.7 Das Guthaben eines Geschenkgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.

9.8 Der Geschenkgutschein ist übertragbar. Der Verkäufer kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Geschenkgutschein im Online-Shop des Verkäufers einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

10) Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Schweizerischen Eidgenossenschaft unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

11) Alternative Streitbeilegung

11.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

11.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

Folge uns
Permanent Make-Up Augenbrauen
  • TREND
    Ombré / Powder Brows

    Anwendungsdauer ca. 4 Stunden

    395 .—
  • TREND
    Microblading/Feathering

    Anwendungsdauer ca. 3 Stunden

    300 .—
  • Microshading / Combi-Brows

    Anwendungsdauer ca. 4 Stunden

    439 .—
  • Nachbehandlung

    Powder/Ombré bzw. Microblading oder Combi-Brows

    ab 95 .—
Full-Refresh

Der angezeigte Prozentsatz stellt eine Rabattierung der Erstanwendung dar. z.B. Ein 1st Anniversary deiner Powder Brows Anwendung wird also  mit 395 .— abzüglich 40% Rabatt = 237 .— CHF berechnet.

  • 1st Anniversary

    Auffrischung nach einem Jahr

    40%
  • 2nd Anniversary

    Auffrischung nach 2 Jahren

    25%
  • 3rd Anniversary

    Auffrischung nach 3 Jahren

    10%
Korrekturen

Korrekturen nach Wunsch, zu Fremdarbeiten, Optimierungen oder Verbesserungen außerhalb der Nachbehandlungs- bzw. Refresh Prozedur werden je nach Aufwand berechnet, sie sind jedoch niemals höher als der reguläre Anwendungspreis.

Wir behalten uns das Recht vor Korrekturen von Fremdarbeiten  abzulehnen. 

Make-Up Eyes Permanent
  • Foxy Eye

    Wimpernkranz & Shadow Eyeliner ( Verschiedene Farben möglich )

    450 .—
  • Classic Eyeliner

    Wimpernkranz & Eyeliner/Lidstrich oben

    400 .—
  • Upside

    Wimpernkranzverdichtung Oberseite

    300 .—
  • Downside

    Wimpernkranzverdichtung Unten

    240 .—
  • Up- & Downside

    Wimpernkranzverdichtung Oben & Unten

    495 .—

Unsere Preise beinhalten Beratung, Zupfen, Formen und ein kostenloses Pflegeprodukt für die Nachbehandlung unserer Anwendungen.

Kosmetische Behandlungen
  • Wimpernlifting
    75 .—
  • Wimpernlifting & Färben
    85 .—
  • Browlifting- / Lamination

    Inklusive zupfen

    85 .—
  • Browlifting- / Lamination & Färben

    Inklusive zupfen

    95 .—
Nur persönlich buchbar:

Zur Buchung bitte persönlichen Kontakt aufnehmen zwecks Terminfindung.

  • Brauen Zupfen
    29 .—
  • Brauen Zupfen & Färben
    39 .—

Informationen zu Ihrer LA Brows Behandlung

Vor der Behandlung

Was muss vor der Behandlung berücksichtigt werden?

Diese Empfehlungen stellen sicher, dass Ihre Haut in bester Zustand für eine Behandlung befindet.

Am Abend (Am besten bis zu 24 Stunden davor) vor der Behandlung und am Behandlungstag selbst sollte auf Folgendes verzichtet werden:

  • Alkohol (sehr empfehlenswert)
  • Nikotin (sehr empfehlenswert)
  • Koffein (inkl. Energy Drinks & Lebensmittel) Dadurch wird das Anschwellen und die Bildung von Lymph nach dem Eingriff minimiert.
  • Omega 3 und Vitamin E (natürliche Blutverdünnungsmittel)
  • sonstige blutverdünnende Mittel wie Aspirin, Coumadin, Tylenol, Niacin, Ibuprofen
  • schmerzlindernde Medikamente (wenn es sein muss nur Panadol)
  • gesund und munter sein
  • keine Drogen
  • 2 Wochen vor der Behandlung kein Zupfen/Waxen/Färben etc.
  • 2 Wochen vor der Behandlung kein Sonnenbad oder kein Sonnenbrand im Gesicht
  • am Tag der Behandlung kein Sport (da die Körperwärme die Poren erweitert)
  • 2 Wochen vor der Behandlung keine Gesichtsbehandlungen oder Peelings 
  • 1 Monat vor und 2 Wochen nach der Behandlung die Einnahme von Vitamin A/Retinol Produkte einstellen (Bei Verwendung vor 30 Tagen können die Pigmente vorzeitig verblassen.)
  • 2 Wochen vor und nach der Behandlung keine AHA-Hautpflegeprodukte auf den Brauen verwenden
  • 3 Wochen vor der Behandlung kein Botox im Gesicht (über dem Mund)
  • Elektrolysebehandlungen sollten mindestens fünf Tage vor der Behandlung durchgeführt werden
  • PL-Laser-Haarentfernung sollten mindestens 2 Wochen vor der Behandlung durchgeführt werden
  • keine Medikamente absetzen bevor Sie Ihren Arzt konsultiert haben
  • bitte minimieren Sie Ihre Wasseraufnahme bis zu 3 Stunden vor Ihrem Termin
  • neu: Corona Impfstoff min. 2 Wochen davor oder danach! (heisst nicht, dass man ihn machen muss, sondern nur achtet, dass man, wenn man Ihn macht, nicht in dieser Zeitspanne wie zb 1 Tag vorher, denn nach Erfahrungen von anderen Kosmetikerinnen kann es eine Allergische Reaktion/Schwellungen etc. auslösen, da der Impfstoff die neu implantierte Pigmente bekämft/angreift.)

Tragen Sie Ihr normales alltägliches Make Up (ausgenommen Foundation, Cremes,..)  zum Termin, wenn es eine bestimmte Form und Farbe gibt, die der Spezialist sehen soll.

Überlegen Sie sich vor einer dauerhaft kosmetischen Behandlung, welche Wünsche und Aussehen Sie sich erzielen möchten. 

Wichtig, bitte immer angeben wenn schon mal ein Permanent Make Up/Microblading gemacht wurde, unabhängig davon, wie alt es ist. Wenn das noch nicht der Fall ist, bitte umgehend bei mir melden


Das Auto können Sie entweder am Bahnhof parkieren (Navi ungefähr: Seemattstrasse 2, 6454 Flüelen) und dann nur durch die Unterführung bis zu mir, oder neben dem Asia Garden Restaurant (Navi ungefähr Axenstrasse 4, 6454 Flüelen)

Kommen Sie mit dem Zug ? Kein Problem, Mein Geschäft befindet sich gleich neben dem Bahnhof auf der Rechten Seite (richtig Norden aus gesehen)

Bitte erscheinen Sie frühestens 5 Minuten vor oder 5 min zu spät zu Ihrem Termin, damit ich für jeden Kunden die entsprechende Zeit nehmen kann und in dieser schwierigen Zeit alles noch besser reinigen & desinfizieren kann. Vielen Dank

Nur Barzahlung oder mit Twint möglich.

Stornierungen/Absagen müssen spätestens 48H vor dem Termin getätigt werden! Ansonsten werden 50% der Behandlung verrechnet, soweit kein ärztlicher Attest vorzeigbar ist! Bei Nicht erscheinen ohne jegliche Abmeldung, wird 80% der Behandlung verrechnet!

Danke für Ihr Verständnis.

Nach der Behandlung

Was muss nach der Behandlung berücksichtigt werden?

Die eigentliche Behandlung ist nur ein Teil vom Microblading & PMU-Verfahren. Der wichtigste Teil davon ist jetzt die Pflege. Dies ist der grösste Teil und liegt ganz bei Ihnen.

Die Pflege sollte mit Fingerspitzengefühl beachten werden, den schließlich sollte sich Ihre Investition gelohnt haben.

Bitte sorgfältig durchlesen und die Pflegeanleitung, die ich Ihnen mitgegeben habe beachten.

Was ist zu beachten?
Aufgrund des Wundschorfs wird in den ersten Tagen nach der Behandlung die Farbe dunkler und dicker, als wenn sie abgeheilt sind, wirken. 
Die Abheilung wird 30-40% heller, als bei der Behandlung. 
Die Kruste darf auf keinen Fall weggenommen werden! Sie muss von alleine abfallen. Kein Abkratzen, Rubbeln oder mit dem Handtuch reiben
Während der Abheilphase (10-20 Tage) sollten Sie dauerhaften Kontakt mit

  • Wasser
  • Sonne & Solarium
  • Saunagänge
  • Schwimmen
  • Sport (schwitzen)
  • Make-Up, Puder oder andere Crémes
  • Staub!

vermeiden!

keine Kosmetik-, Seife- oder Ölprodukte in den darauffolgenden Tagen und lassen sie die Augenbrauen beim Reinigen aus. 

Bitte Make-Up Produkte wie Foundation um und auf den Brauen meiden! Die Haut sollte sauber bleiben, bis keine Flocken/Schüppchen mehr vorhanden sind, das kann 2-3 Wochen dauern.

Keine Laserbehandlungen auf dem Körper (für mind. 4 Wochen).

Als Experte auf dem Gebiet der Farbanalyse und Umarbeitung stellen wir sicher, dass die richtigen Farben und Stile für Sie ausgewählt werden. Sie entscheiden dennoch mit.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Make-Up Eyes / Foxy Eyes

Eyeliner/Foxy Eyeliner/Wimpernkranzverdichtung vor der Behandlung

 

 

Was ist zu beachten?
 SEHR WICHTIG: Dieses Permanent Make-up-Verfahren ist nicht mehr gestattet, wenn Sie jemals am Auge Herpes hatten!
• Wenn Sie sich in ärztlicher Obhut befinden, müssen Sie vor dem Eingriff eine ärztliche Bescheinigung einholen.

• An den Wimpern dürfen sich keine Wimpernverlängerungen befinden.

Während des permanenten Make-up-Vorgangs säubere ich das überschüssige Pigment/Maskare/Schmutz zwischen den Wimpern.

Am Abend (Am besten bis zu 24 Stunden davor) vor der Behandlung und am Behandlungstag selbst sollte auf Folgendes verzichtet werden:

  • Alkohol (sehr empfehlenswert) Dadurch wird das Anschwellen und die Bildung von Lymph nach dem Eingriff minimiert.
  • Nikotin (sehr empfehlenswert)
  • Koffein (inkl. Energy Drinks & Lebensmittel)
  • Omega 3 und Vitamin E (natürliche Blutverdünnungsmittel)
  • sonstige blutverdünnende Mittel wie Aspirin, Coumadin, Tylenol, Niacin, Ibuprofen
  • schmerzlindernde Medikamente 
  • gesund und munter sein
  • keine Drogen
  • 2 Wochen vor der Behandlung kein Sonnenbad oder kein Sonnenbrand im Gesicht
  • am Tag der Behandlung kein Sport (da die Körperwärme die Poren erweitert)
  • 2 Wochen vor der Behandlung keine Gesichtsbehandlungen oder Peelings 
  • 1 Monat vor und 2 Wochen nach der Behandlung die Einnahme von Vitamin A/Retinol Produkte einstellen (Bei Verwendung vor 30 Tagen können die Pigmente vorzeitig verblassen.)
  • 2 Wochen vor und nach der Behandlung keine AHA-Hautpflegeprodukte auf den Brauen verwenden 
  • 6 Wochen vor und nach der Behandlung kein Botox und Filler im Gesicht (über dem Mund)
  • Elektrolysebehandlungen sollten mindestens fünf Tage vor der Behandlung durchgeführt werden
  • PL-Laser-Haarentfernung sollten mindestens 2 Wochen vor der Behandlung durchgeführt werden
  • keine Medikamente absetzen bevor Sie Ihren Arzt konsultiert haben
  • bitte minimieren Sie Ihre Wasseraufnahme bis zu 3 Stunden vor Ihrem Termin
  • neu: Corona Impfstoff min. 2 Wochen davor oder danach! (heisst nicht, dass man ihn machen muss, sondern nur achtet, dass man, wenn man Ihn macht, nicht in dieser Zeitspanne wie zb 1 Tag vorher, denn nach Erfahrungen von anderen Kosmetikerinnen kann es eine Allergische Reaktion/Schwellungen etc. auslösen, da der Impfstoff die neu implantierte Pigmente bekämft/angreift.)
  • Sie müssen 1 Jahr vor der Behandlung Accutane abgesetzt haben.
  • Sie müssen eine schriftliche Genehmigung Ihres Arztes haben, wenn Sie Coumadin oder Heparin einnehmen.

• Wenn Sie sich während Ihres Menstruationszyklus einer Prozedur unterziehen, können Sie bei der Prozedur überempfindlich sein.

• Wenn im oder um den Bereich des Verfahrens Hautunreinheiten, Pickel, aktive Fieberbläschen, Hautreizungen jeglicher Art, Muttermale oder andere Hautunreinheiten auftreten, wird das Verfahren verschoben, bis der Schönheitsfehler oder der betroffene Bereich verschwunden ist.

• Wenn Sie sich einer Augenoperation unterzogen haben (Lasix / Hornhaut / obere oder untere Blepharoplastik / Linsenreparatur oder eine andere), müssen Sie mindestens 6 Monate warten, bevor das dauerhafte Make-up an Ihren Augen durchgeführt wird. Möglicherweise wird ein Arztbrief angefordert.

• Wimpernwachstumsseren (Latisse, Rapid Lash oder andere) sollten 2 Wochen vor dem Eingriff abgesetzt werden.

• Bitte informieren Sie uns, wenn Sie jemals eine Augenoperation oder Augenerkrankungen hatten!

Wenn Sie überempfindliche Augen, tränende Augen, Tränenkanalstopfen, schwere Allergien, refraktive Augenoperationen, Glaukom oder Druck in Ihren Augen aufgrund von hohem Blutdruck hatten oder haben, ist das Permanent Make-up-Verfahren möglicherweise nicht für Sie geeignet.

• Tragen Sie zu Ihrem Termin keine Kontaktlinsen. Bringen Sie Ihre Brille mit.

• Kommen Sie ohne Make-up.

Folgend finden Sie wichtige Informationen zum Ablauf Ihres Termins bei LA Brows. Sollte die Antwort auf eine Ihrer Fragen nicht finden, schreiben Sie uns bitte über das Kontaktformular oder direkt via Whatsapp.